top of page
  • karingerig

Was bedeutet traumatisiert sein?

Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet Wunde, verwundet sein.

Wir sind alle schon oft in unserem Leben verwundet worden.

Wenn du als Kind verletzt worden bist, kann sich das bis ins Erwachsenenalter auswirken.

Du hattest nicht die Möglichkeit dich zu schützen und zu verteidigen. Du konntest nicht einfach weglaufen. Du warst ausgeliefert und musstest Strategien entwickeln, damit du überleben konntest. Eine davon war, dich abzukoppeln von deinen Gefühlen und deinem Körper, um dich zu schützen als Ausweg, um mit dem Schmerz umgehen und überleben zu können.

Die Wunde fühlt sich verletzt, schmerzhaft und nicht heil an. Du schützt dich, damit sie niemand berührt oder reindrückt. So sind deine Bewegungen in der Welt unter Menschen, deine Lebensgewohnheiten geprägt davon.

Und wenn die Wunde zu einer Narbe wird?

Narbengewebe fühlt sich natürlicherweise hart, starr und nicht flexibel an, es wächst nicht und hat keine Nervenenden, so gibt es Bereiche, wo es kein Gefühl gibt.

Das Trauma, die Verletzung, ist nicht was dir passiert ist, es ist das, was in dir passierte als Folge von dem, was dir zugestoßen ist.

Du kannst nicht ändern, was dir zugestoßen ist. Die Wunde jedoch, die kann heilen.

Du hast die Möglichkeit diese Wunde zu heilen und das Narbengewebe wieder geschmeidig zu machen.


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page